Orientierungspraktikum

Orientierungspraktikum

 

Auf Schnupperkurs in der Berufswelt

 

„Endlich arbeiten gehen! Juhu keine Schule!“  So freuten sich viele Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen bereits Wochen im Voraus auf ihre ersten Praktikumstage. Vom 12.02. – 14.02.2019 war es dann endlich soweit, das Orientierungspraktikum stand an. Schon im Vorfeld suchten sich die Schüler und Schülerinnen je nach ihren eigenen beruflichen Interessen verschiedene Betriebe in und um Dorfen aus. Das persönliche Vorsprechen vor Ort war hier bereits die erste Hürde, die gemeistert werden musste. Viele entschieden sich dazu, ihre Eltern oder Verwandte einen Tag lang zu begleiten. Egal ob als Arzthelfer/in, Verkäufer/in, Erzieher/in oder im handwerklichen Bereich als Kfz-Mechaniker/in, Schreiner/in oder Frisör/in - in allen Bereichen wurde den Jugendlichen ein spannender Einblick in den Arbeitsalltag geboten. Während dieser drei Tage, erhielten die Schüler und Schülerinnen den Auftrag, die Bedingungen und Tätigkeiten am jeweiligen Arbeitsplatz genau zu beobachten und im Rahmen eines Tagesberichtes zu dokumentieren. Beim Projekttag am Ende der Woche durften die Jugendlichen einen besuchten Betrieb auswählen und ein Plakat über ihren favorisierten Beruf erstellen. Durch die anschließende Präsentation im Plenum erhielten die Mitschüler interessante Informationen und wertvolle Denkanstöße über Betriebe, Ausbildungsberufe und damit für ihren individuellen Berufswahlprozess.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Betrieben, die unsere Schüler und Schülerinnen an diesen Tagen betreut und sie ein Stück näher ans Arbeitsleben herangeführt haben.


Verena Sendelbeck

Schüler der Klasse 8a mit ihrem „Trainer“ Herrn Walter von der AOK