Unser Ausflug zu Elektro-Bauer in Buchbach

 

Am 19.10.2018 fuhren die siebten Klassen der Mittelschule Dorfen im Rahmen der Veranstaltung zu den Geschichtstagen zum Thema Energie mit dem Busunternehmen Kalb zur Betriebserkundung nach Buchbach zu Elektro-Bauer.

Zunächst besichtigten wir die Ausbildungswerkstatt der Azubis, wo wir einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe des Unternehmens bekamen.Von einem Mitarbeiter, wurde uns erklärt, wie die Ausbildung in den Berufen ungefähr abläuft, wobei die Azubis auch einige ihrer Werkstücke präsentierten.

 

Als nächstes ging es zu den Elektroautos, die von uns Schülern ganz genau inspiziert wurden.. Besonders beliebt war dabei der BMW i8, der seine Türen nach oben öffnen kann. Auch wenn im Innenbereich des Flitzers etwas Platzmangel herrschte, ließen wir uns die einmalige Chance auf ein Probesitzen in diesem Luxusauto nicht nehmen.

Danach ging es zu den Solaranlagen und Batterien. wo uns errklärt wurde, wie die Sonnenenergie so in modernen Batteriesystemen gespeichert werden kann, dass die Stromversorgung im Sommer allein durch Solaranlagen möglich ist. Des Weiteren bekamen wir die Funktionsweise eines Blitzableiters erläutert: Indem der Blitz von der Fangeinreichtung aufgefangen wird, kann der Blitzableiter ihn am zu schützenden Objekt vorbei in   die Erde leiten. Besonders interessant war die Vorführung von  Batterieboxen zur Stromspeicherung. Rein äußerlich hatten sie Ähnlichkeit mit einem Schrank, doch dort war genug Strom gespeichert, um ein Handy ca. 8000 mal laden zu können.

 

Jetzt ging es ins Museum, wo uns viel über die Geschichte des Unternehmens und alte Werkstücke berichtet wurde – von einem Volksempfänger bis hin zu Mofas und Küchengeräten war alles dabei. Ein erfahrener Mitarbeiter erzählte uns, dass er mit einigen Museumsstücken selbst noch gearbeitet hat und schilderte uns die Entwicklung von einfachen mechanischen Werkzeugen bis hin zum Einsatz modernster Technik im Laufe seines Arbeitslebens. 

 

Als letztes ging es zum Essen. So konnten wir uns noch stärken, bevor wir ,wieder etwas schlauer, die Heimreise antraten.

 

 

Das war ein schöner Tag!

Daumoser Steffi und Giehrl Leonie, 7cM